BIO | ARBEIT

Mein Name ist Timur Gökce, ich bin seit 2012 wohnhaft in Berlin und ausgebildeter Skandinavist. Beruflich bin ich in der Medienwelt (vor allem Radio, Podcast, TV) unterwegs. 

Ich fotografiere schon mehr als die Hälfte meines Lebens analog, dabei am liebsten das nächtliche Treiben und die Menschen in den Großstädten der Welt. Dabei kommen folgende Kameras zum Einsatz: Meine Spiegelreflexkamera Nikon FM2 und sowie Kompaktkamera Rollei 35SE (beide Kleinbild, 35mm) und meine Mittelformatkamera Mamiya 645M             (6 x 4,5 cm).

Dadurch, dass ich bevorzugt nachts fotografiere, steht der Kleinbildfilm Kodak T-Max P3200 bei mir hoch im Kurs. Für sonniges und bedecktes Wetter benutze ich die Kleinbildfilme Kodak T-Max 100 und ILFORD HP5 Plus 400. Im Mittelformat-Segment (120er) benutze ich für nachts ILFORD Delta 3200 und für tagsüber            ILFORD Delta 100.

Seit Ende 2018 entwickele ich meine Negative sowie Abzüge in der eigenen Dunkelkammer. Die Arbeit im Fotolabor erfüllt mich mit großer Freude, denn jeder entwickelte Abzug bringt schöne Erinnerungen und Momente hervor. Für mich ist der Ort ebenso ein Ruhepol, an dem ich mich entspanne und kreativ entfalte.

Daneben bin ich seit Februar 2020 Mitglied im Neuköllner Kollektiv Fotografie Berlin e.V.

© 2020 | Alle Rechte vorbehalten